Die Teams aus Winterbach und Sponheim nachdem der Erste Beigeordnete Michael Schaller den Wanderpokal übergeben hat. Bei der fünften Auflage des Verbandsgemeindeturniers für AH-Mannschaften haben die Alten Herren ihren zweiten Platz in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigt. Nach einem überlegenen Gruppensieg mit Siegen gegen Waldböckelheim und Hüffelsheim (je 1:0) und einem Unentschieden gegen Rüdesheim (0:0) konnten sich die Winterbacher um Guido Eiler im Halbfinale erneut klar gegen Nando Storks Weinsheimer (2:0) durchsetzen. Erst im Finale - wiederum gegen die Doublesieger der vergangenen zwei Jahre - die Mannschaft des VfL Sponheim war Schluß. In einem rassigen Finale setzte sich die spielerische Klasse und konzentrierte Defensivarbeit der Sponheimer gegen Peter Kessel durch, ein letztlich verdienter 3:0-Erfolg der Sponheimer. Damit hat Sponheim den Wanderpokal zum dritten Mal in Folge geholt. Für die AH des SV verlief die Partie etwas unglücklich, da man eigentlich gut dagegenhielt, aber Jens Spachtholz ein mangelhafte Zuordnung in der Abwehr zum vorentscheidenden 1:0 nutzte. Das Spiel um Platz 3 wurde per Siebenmeterentscheid mit 3:2 von der SG Weinsheim gegen den VfL Rüdesheim gewonnen. Weitere Turnierteilnehmer waren die SG Hargesheim/ Sommerloch, erstmalig der SV Spabrücken, die SG Hüffelsheim und der TuS Waldböckelheim, der im nächsten Jahr Ausrichter ebenfalls in der Bockenauer-Schweiz-Halle sein wird. Für die AH-Kicker des SV gab es im Finale ein Tor weniger als 2013 - und als erster Pokalsieger im Jahr 2009 besteht im kommenden Jahr mit einem neuen Wanderpokal ein neuer Anreiz den Pokal wieder einmal nach Hause zu holen - und 2015 in einem vierten Finalspiel gegen Sponheim den zweiten Sieg anzupeilen.