In der Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft ging es für die D-Junioren des SV Winterbach am Samstagnachmittag nach Bad Sobernheim. Und dort warteten auf unsere D-Junioren mit der SG Meisenheim, der JSG Lützelsoon und der JSG SooNahe gleich drei Landelisgisten, dazu standen noch der Vierte der Kreisliga 1, die JSG Weinsheim sowie der zweite unserer Gruppe, der TuS Waldböckelheim. Unser Ziel war es schnell neun Punkte zu holen, was rechenrisch für den Einzug in die Finalrunde reichen würde.Gleich im ersten Spiel bekamen wir es mit dem Topfavoriten der JSG Lützelsoon zu tun. Gegen das Team aus Oberhausen konnte unsere Mannschaft in dieser HAllenrunde noch nicht gewinnen. Doch von Beginn an gingen unsere Jungs sehr agressiv in die Zweikämpfe und kauften dem Gegner den Schneid ab. Immanuel Blaum ließ den Ausnahmespieler der JSG, Emir Arik, nie zur Entfaltung kommen. Umgekehrt spielten wir bei eigenem Ballbesitz blitzschnell nach vorne und konterten die JSG eiskalt aus. So konnten wir die erste Partie nach drei Blitzsauberen Kontern über Elias Pfenning mit einem 3:0-Hattrick durch Luis Becker für uns entscheiden. Im nächsten Spiel ging es gegen die SG Weinsheim, wo unsere Kicker ihre Überlegenheit ausspielten und nach zahlreichen Gelegenheiten ein deutliches 4:0 einfuhren. Im nächsten Spiel wartete mit der SG Meisenheim der nächste Mitfavorit. Doch auch die SG hatten unserem an diesem Tag perfekten Hallenfussball mit enormen Pressing und blitzschnellem Umschaltspiel nichts entgegenzusetzen und wurde ebenfalls klar 2:0 geschlagen. Gegen die JSG SooNahe stand es schon nach 1 Minute 2:0, doch dann ließen wir etwas nach und versäumten es nachzulegen. Die Monzinger Nachwuchskicker steckten nicht auf und suchten uns mit langen Bällen unter Druck zu setzen. Durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft schenkten wir dem Gegner dann den Anschlusstreffer. Davon aufgeweckt legten wir wieder zu und schossen mit dem Schlusspfiff noch ein klares 4:1 heraus. Besonders sehenswert war das zwischenzeitliche 3:1 durch einen schönen Bogenkopfball von Jonas Götz, den der Torhüter unterschätzte. In der Verteidigung standen Imma Blaum und Filip Höft kompromislos und setzen unsere Spitzen mit klugen Pässen immer wieder in Szene. Im Spiel nach vorne sprühte Niki Secker nur so vor Spielfreude und auch Elias Pfenning spielte ein überragendes Turnier und glänzte dieses mal sehr oft mit gutem Auge als Vorbereiter. Überragender Spieler in einer sehr starken Mannschaftsleistung war dieses mal Luis Becker der 10 unserer 17 Treffer erzielte. Ohne Abstriche reihten sich Jonas Götz, der sogar ein schönes Kopfballtor erzielte, und der nie aufsteckende Henry Schneberger mit toller kämpferischer Leistung ein . Im Tor stets auf dem Posten war Max Kretzschmar, der den gefährlichsten Schuß allerdings von seinem Kapitän Filip Höft mit der Picke aufs Gehäuse bekam und diesen bravourös meisterte. Auch im letzten Spiel das für uns nicht von Bedeutung war konnten wir Waldböckelheim mit 3:0 bezwingen. Mit voller Punktzahl und 16:1 Toren können wir ganz entspannt zur Endrunde am 7. Februar nach Lauterecken fahren und hoffen auf eine breite Unterstützung der SVW-Fangemeinde. Alles was jetzt kommt ist für unsere Team ein Zubrot, aber wir werden versuchen die Großen nochmals zu ärgern. Gegner wedren der VfL Rüdesheim als Erster der anderen Gruppe, der TSV Hargesheim und der Tabellenerste der anderen Kreisligagruppe Pfaffen-Schwabenheim sein. Aus unserer Gruppe sind die JSG Lützelsoon und - wenn auch knapp - die JSG Meisenheim in der Endrunde.